Jubiläumsreise
Jubiläumsreise
Jubiläumsreise
Jubiläumsreise
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© Urząd Miasta Świnoujście
© jd-photodesign
© Amber Baltic
© Amber Baltic
© Amber Baltic
© Amber Baltic
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Skiba
© Hotel Dal
© Hotel Dal
© Hotel Dal
© Hotel Dal
© Hotel Dal
© Hotel Dal
© Hotel Dal
© Hotel Dal

PREMIUM JUBILÄUMSREISE

- feiern Sie mit uns 30 Jahre JAWA-Reisen!

Swinemünde (Swinoujscie), Ostsee
Misdroy (Miedzyzdroje), Ostsee
Stettin (Szczecin), Ostsee
Kolberg (Kolobrzeg), Ostsee
Danzig-Gdingen-Zoppot (Gdansk-Gdynia-Sopot), Ostsee

Ihre Vorteile

  • kombinierte Rundreise
  • Ausflüge gemäß Reiseprogramm
  • inkl. Busfahrt
1 Nacht
p.P. ab
€ 116,-
Jetzt Buchen
Alle angegebenen Preise in €
Ihr Hotel
Leistungen
Zielgebiete

Ihr Hotel

Reiseverlauf

Frische jodhaltige Ostseeluft, Nationalparks, Weltkulturerbe-würdige Sehenswürdigkeiten,
endlos langer Sandstrand, Dünen soweit das Auge reicht, pure Natur und ein Aufenthalt in
5* Hotels erwarten Sie an der polnischen Ostseeküste.
€ 50,- Frühbucherrabatt bis 31.01.2019

10.11.2019: Anreise Swinemünde
Seien Sie gespannt auf interessante Tage an der polnischen Ostseeküste. Erstes Ziel ist der Bade- & Kurort Swinemünde, der auf der Insel Usedom gelegen ist. Sollten Sie Swinemünde bereits am Nachmittag erreichen, empfehlen wir Ihnen einen Spaziergang über die Ostseepromenade oder durch die Altstadt.
11.11.2019: Swinemünde & Umgebung
Nach dem Frühstück in Ihrem 5*Hotel unternehmen wir zusammen eine Stadtbesichtigung in Swinemünde mit seinen sehenswerten Jugendstilhäusern in dem am Meer gelegenen Stadtteil sowie die Insel Usedom. Erleben Sie einzigartige Naturschönheiten, herrliche Sandstrände, Kiefern- und Buchenwälder sowie die Kaiserbäder Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin. Schmucke Ostseebäder mit prachtvollen Villen und ein gepflegtes Ambiente laden zum Erkunden ein. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Strandspaziergang und genießen Sie das erholsame Klima der Ostsee. (F/A)
12.11.2019: Misdroy – Wolinski Nationalpark – Stettin
Morgens begrüßt Sie Ihr Reiseleiter zum Ausflug zur Insel Wollin. Idyllische Städtchen, kleine Dörfer, großartige Strände und der Nationalpark machen die Insel zu einem der schönsten Orte Polens. Sie besuchen den Nationalpark Wollin (inklusive Wisentreservat und Türkissee) und das attraktive Seebad Misdroy mit seiner prachtvollen Strandpromenade und haben die Möglichkeit, die Atmosphäre des charmanten Ortes in einem Café auf sich wirken zu lassen.
Weiterfahrt zur alten Hansestadt Szczecin/Stettin. Die Lage an der Oder, das internationale Flair, Straßen mit Geschäften, gemütlichen Cafes und Restaurants, verbunden mit den zahlreichen Zeugnissen einer bewegten Vergangenheit, verleihen der Stadt ihren besonderen Charme. (F/M)
13.11.2019: Stettin – Kolberg
Entdecken Sie zunächst die schönsten architektonischen und historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Am Ostufer liegt die belebte Hakenterrasse mit ihren repräsentativen Amtsgebäuden. Nicht weit entfernt die Bastei der Sieben Mäntel, ein mächtiger Wehrturm aus dem 15. Jh. und der Sakralbau der Peter-und-Paulkirche. Ganzer Stolz der Stettiner ist ihr Renaissanceschloss, das sich am Ufer der Oder erhebt. Viel zu schnell vergeht die Zeit bei einem anschließenden Bummel durch die engen Gassen am Alten Markt, der mit den liebevoll restaurierten Bürgerhäusern ein farbenfrohes „Outfit“ zeigt. Im Anschluss reisen Sie weiter zu Ihrem 5*Hotel im Raum Kolberg. (F/A)

14.11.2019: Kolberg & Umgebung
Nach dem Frühstück erleben Sie eine Stadtbesichtigung in Kolberg. Die Stadt besteht aus drei Teilen: dem Kurbereich, dem Hafen- und Fischereiviertel und der Innenstadt. Zu den Sehenswürdigkeiten Kolbergs zählen der Mariendom, der Leuchtturm und die Altstadt. Sie erreichen das Brotmuseum nahe der Stadt Kolberg. Hier werden im Holzofen noch Brote nach alter Handwerkskunst gebacken. Im Anschluss an eine kleine Führung nehmen Sie in der rustikalen Stube Platz und werden mit einer Polnischen Sauermehlsuppe im frisch gebackenen Brotteig verwöhnt. Ein wahrer Gaumenschmaus! Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (F/M)
15.11.2019: Danzig
Nach dem Frühstück reisen Sie nach Danzig. In der alten Hansestadt warten über 1000 Jahre Geschichte darauf, entdeckt zu werden. Lassen Sie sich von unserem Reiseleiter in die Vergangenheit entführen. Dicht an dicht liegen die Sehenswürdigkeiten im wohl schönsten und bekanntesten Teil von Danzig „Glowne Miasto“, der Rechtsstadt. Entlang der „Königsmeile“ wetteifern das prächtige Rathaus, der berühmte Artushof und der Neptunbrunnen als Wahrzeichen der Stadt um die Gunst der Besucher. Das rege Treiben auf dem Marktplatz gleicht einem bunten Jahrmarkt. Nicht ohne Grund wählte man
diese Kulisse als Schauplatz für die Verfilmung „Die Buddenbrooks“ von Thomas Mann. An der lebhaften Uferpromenade der Mottlau mit einladenden Cafes, Restaurants und Souvenirläden zeigt sich das Bild einer modernen, weltoffenen Stadt. Am Abend Rückfahrt zu Ihrem gebuchten Hotel. (F/A)
16.11.2019: Heimreise nach dem Frühstück. (F)
Reisezeitraum: 10.11. - 16.11.2019

- Programmänderungen vorbehalten -

1 Nacht
p.P. ab
€ 116,-
Jetzt Buchen

Inklusivleistungen

  • 7-tägige Busreise an die polnische Ostseeküste
  • Transfer mit Minibus von der Heimatadresse nach Swinemünde aus dem PLZ-Bereich: 03, 06, 10, 12-19, 39, sonst gegen Zuschlag
  • Bustransfers Swinemünde-Misdroy-Stettin-Kolberg-Danzig-Kolberg
  • 2 Übernachtungen im 5-Sterne Hotel in Swinemünde
  • 3 Übernachtungen im 5-Sterne Hotel im Raum Kolberg
  • 1 Übernachtung im 4-Sterne Hotel in Stettin
  • 6x Frühstücksbuffet
  • 1x Abendbuffet im 5-Sterne-Hotel in Swinemünde am 11.11.2019
  • 1x Mittagessen in Misdroy am 12.11.2019
  • 2x Abendbuffet im 5-Sterne-Hotel im Raum Kolberg am 13.11.2019 & 15.11.2019
  • 1x Imbiss mit traditioneller polnischer Suppe im Brotteig im Brotmuseum bei Kolberg am 14.11.2019
  • Besichtigungsprogramm gemäß Reiseverlauf inkl. 5 Ausflüge
  • Nutzung des SPA- und Wellnessbereichs in den gebuchten Hotels in Swinemünde & Raum Kolberg
  • Leihbademantel & Leihbadeschuhe in den gebuchten Hotels in Swinemünde & Raum Kolberg
  • Kundenvorteilskarte für Swinemünde, Misdroy, Kolberg & Umgebung
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Transfer mit Minibus von Raum Kolberg bis zur Heimatadresse zu dem PLZ-Bereich: 03, 06, 10, 12-19, 39, sonst gegen Zuschlag

Für Gäste mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Mindestteilnehmerzahl 25 Personen bis zum 30.09.2019

Zusatzleistungen

Busfahrt PLZ-Gebiet 01-02, 04, 07-09, 20, 22, 29-33 € 30,-
Busfahrt PLZ-Gebiet 21, 34-38, 40-42, 44-49, 59, 98-99 € 45,-
Busfahrt PLZ-Gebiet 23-28, 50-58, 60-61, 63-65 € 55,-
Busfahrt PLZ-Gebiet 66-71, 73-76, 90-92, 95-97, 72, 77-89, 93-94 € 65,-
1 Nacht
p.P. ab
€ 116,-
Jetzt Buchen

Zielgebiete

Swinemünde (Swinoujscie)

KLIMA, HEILFAKTOREN, LAGE:
Der alte pommersche Ort Swinemünde liegt auf der Insel Usedom (direkt an der Grenze zu Deutschland). Schon 1824 wurde Swinemünde zu einem der ersten deutschen Seebäder, und die hiesige Aktiengesellschaft begann mit dem Errichten der nötigen Infrastruktur. Heute zählt Swinemünde (ca. 43.000 Einwohner) zu den beliebtesten und meist besuchten Kur- und Erholungsorten an der polnischen Ostseeküste. Ein breiter Sandstrand, wilde Dünen und ein Streifen balsamischen Kiefernwaldes ermöglichen hier eine gute Erholung. Durch die Sandmengen, die sich am Strand ablagern, verschob sich die Uferlinie in der Nähe der Swinemündung in den letzten 200 Jahren um 1,5 km. Die außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen und die schöne Landschaft sind wie geschaffen für Erholung und Heilung von verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen. Sie waren dafür ausschlaggebend, dass hier schon Anfang des 19. Jahrhunderts moderne Kur- und Erholungsorte entstanden sind. Sie lockten die von der Schönheit der Insel und den heilenden Eigenschaften dieser Gegend entzückte Elite von Nordeuropa an. Neben ihrer jodhaltigen Meeresluft können die Orte eigene Sole- und Moorbäder anbieten, die günstige Bedingungen u.a. für eine Brunnenkur schaffen. Die Mineral- und Solequellen wurden 1897 entdeckt - ihre Kurkraft machte dieses Gebiet zur „Perle der Ostsee“.Swinemünde ist eine der “Boom-Destinationen” Europas. In den nächsten Jahren muss daher, wie in allen anderen Boom-Reisezielen, auch mit erhöhter Bautätigkeit gerechnet werden. Im Interesse der zukünftigen Gäste wird das attraktive Ostsee-Kurbad weiter modernisiert und verschönert. Dazu gehören, oftmals nicht explizit angekündigte Projekte wie z.B. Straßenbau und -sperrungen, Hotelneubauten, Reno-vierungen etc. Die Kurhäuser, Hotels und Pensionen unterschiedlicher Standards bieten gute Erholungsbedingungen.Vielfältig ist ebenfalls das Angebot an Restaurants, Bars und Cafés. Auf der Insel Usedom und in Misdroy befinden sich Golfplätze. Jeden Sommer verwandeln sich die Orte in große künstlerische Salons, die berühmte Musiker, Schauspieler, Maler sowie die jüngste künstlerische Avantgarde Polens und Europas anziehen. Die Promenaden sind dann voller Leben bis in den hellen Morgen. Vor Ort erwartet Sie selbstverständlich eine deutschsprachige Betreuung.

KURSCHWERPUNKTE:
Die Kurbehandlungen in verschiedenen Einrichtungen von Swinemünde helfen vor allem bei der Heilung von:

  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • dermatologischen und geriatrischen Beschwerden
  • Bewegungsapparat
  • Atemwegs- und Schilddrüsenerkrankungen
  • Rheuma- und Stoffwechselerkrankungen
  • Verdauungsstörungen
  • Übergewicht & Entschlackung
  • allergische Hauterkrankungen
  • Bluthochdruck 
  • Frauenleiden
  • Nieren- und Harnwegserkrankungen

SEHENSWÜRDIGKEITEN:

  • längste Strandpromenade Europas, gemeinsam mit Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin (12 km lang)
  • Museum der Seefischerei
  • Leuchtturm
  • Nationalpark „Wollin“, Wisentreservat
  • Marienkirche „Meeres-Stern“

AUSFLUGSZIELE / FREIZEIT:

  • Stettin, Kolberg, Peenemünde, Rügen
  • Tagesausflüge nach Kopenhagen, Malmö oder zu der Insel Bornholm
  • Kaiserbäder: Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin
  • Fahrradtouren
  • Ausflüge mit dem Schiff
  • Segeln, Wasserski, Windsurfing
  • Reiten, Angeln, Tennis, Golf

Misdroy (Miedzyzdroje)

Der alte pommersche Ort Misdroy liegt auf der Insel Wollin. Heute zäht Misdroy (ca. 6.000 Einwohner) zu den beliebtesten und meist besuchten Kur- und Erholungsorten an der polnischen Ostseeküste. Misdroy liegt geschützt an den bis zu 110 m hohen Hügeln der Misdroy-Wolliner Endmörane (Nationalpark Wolin). So verbindet Misdroy den Charakter eines Seebades mit kilometerlangen Sandstränden, einer Promenade, einer Seebrücke mit Schiffsverkehr nach Usedom und einem Kurpark mit den Naturerlebnissen und Wandermöglichkeiten des Nationalparks. Es gibt viele Wander- und Fahrradwege. Ein breiter Sandstrand, wilde Dünen und ein Streifen balsamischen Kiefernwaldes ermöglichen hier eine gute Erholung. Die außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen und die schöne Landschaft sind wie geschaffen für Erholung und Heilung von verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen. Sie lockten die von der Schönheit der Insel und den heilenden Eigenschaften dieser Gegend entzückte Elite von Nordeuropa an. Die Kurhäuser, Hotels und Pensionen unterschiedlichen Standards bieten gute Erholungsbedingungen. Vielfältig ist ebenfalls das Angebot an Restaurants, Bars und Cafés. In Misdroy befindet sich ebenfalls ein Golfplatz. Jeden Sommer verwandlet sich der Ort in große künstlerische Salons, die berühmte Musiker, Schauspieler, Maler sowie die jüngste künstlerische Avantgarde Polens und Europas anziehen. Die Promenade ist dann voller Leben bis in den hellen Morgen. Vor Ort erwartet Sie selbstverständlich eine deutschsprachige Betreuung.

KURSCHWERPUNKTE:

  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • dermatologische und geriatrische Beschwerden
  • Bewegungsapparat
  • Atemwegs- und Schilddrüsenerkrankungen
  • Rheuma- und Stoffwechselerkrankungen
  • Verdauungsstörungen
  • Übergewicht & Entschlackung
  • allergische Hauterkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Frauenleiden
  • Nieren- und Harnwegserkrankungen

SEHENSWÜRDIGKEITEN:

  • Nationalpark „Wollin“, Wisentreservat
  • Kurpark mit 200-jähriger Geschichte
  • Seebrücke Misdroy

AUSFLUGSZIELE / FREIZEIT:

  • Stettin, Kolberg, Peenemünde, Rügen
  • Tagesausflüge nach Kopenhagen, Malmö oder zu der Insel Bornholm
  • Kaiserbäder: Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin
  • Fahrradtouren
  • Ausflüge mit dem Schiff
  • Segeln, Wasserski, Windsurfing
  • Reiten, Angeln, Tennis, Golf

Stettin (Szczecin)

Kolberg (Kolobrzeg)

KLIMA, HEILFAKTOREN, LAGE:
Bad Kolberg - Hafenstadt, Ferienzentrum und Seebad zugleich - ist einer der bekanntesten polnischen Ostseekurorte mit der höchsten Jodkonzentration (weiter Kolberg genannt). Die deutsche Grenze ist ca. 100 km entfernt. Die natürliche Heilkraft von Jod und Salz ist seit Jahrtausenden bekannt und wird bis zum heutigen Tag sogar schulmedizinisch genutzt. Kolberg gehört zu den ältesten Städten Westpommerns und ist ein Heilbad mit natürlichen Solequellen, ein Bad mit medizinisch wirksamen Mooren, ein Seebad mit einem mehrere Kilometer langen feinen Sandstrand. Einer der größten und beliebtesten Kurorte an der Ostsee. Mit der Gründung einer Badeanstalt für Sole- und Moorbehandlungen begann 1803 die Entwicklung als Seebad und Kurort. Heute ist Kolberg eine moderne und bunte Stadt mit ca. 50.000 Einwohnern, die im Sommer auf mehr als das Doppelte anwächst und so voller Leben ist. Kolberg wird zu jeder Jahreszeit von zahlreichen Kurgästen besucht. Auch heute noch ist die Stadt in verschiedene Viertel unterteilt: Den Fischerei- und Handelshafen, das moderne Handels- und Dienstleistungszentrum mit Läden, Kunstgalerien, Cafés und Restaurants sowie den Kuranlagen, die sich am Strand der Ostsee befinden. Entlang der Küste verläuft die Strandpromenade, die der beliebteste Spazierort der Erholungssuchenden ist und an zahlreichen Kurhäusern, Hotels und Pensionen entlangführt.
Vielfältig ist ebenfalls das Angebot an Restaurants, Bars und Cafés. Jeden Sommer finden diverse Veranstaltungen wie z.B. Konzerte, Ausstellungen und Events an der Promenade mit Seebrücke, in der Konzertmuschel und im Amphitheater bis in die frühen Morgenstunden statt. Nicht weit vom Strand entfernt erstreckt sich ein weiter Kurpark mit vielen alten Bäumen. In diesem förmlich im Grünen versinkenden Teil findet man nach der Rückkehr vom sonnigen Strand immer ein kühles und schattiges Plätzchen. Der Strand von Kolberg ist breit und für seinen besonders feinkörnigen Sand bekannt. Das Klima im Kurort unterliegt dem direkten Einfluss des Meeres. Die sehr saubere, jod- und eisenhaltige Seeluft wird als natürliches Heilmittel für verschiedene Krankheiten, insbesondere bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen und Allergien, genutzt. Vor Ort erwartet Sie eine deutschsprachige Betreuung.

KURSCHWERPUNKTE:

  • Atemwegs-, Kreislauf-, Stoffwechsel-, Haut-, Schilddrüsen-, Verdauungs-, Gefäß-, Nieren- und Harnwegserkrankungen
  • Rheuma
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Frauenkrankheiten 
  • Neurosen 
  • Bronchialasthma
  • Diabetes Mellitus 
  • Übergewicht / Entschlackung
  • Stress & Erschöpfung

SEHENSWÜRDIGKEITEN:

  • Hafenviertel 
  • Leuchtturm 
  • Seebrücke
  • Ritterakademie in der Waskastraße
  • Brunszwicki Palast 
  • Polnisches Waffenmuseum
  • Dom 
  • Kollegiatskirche
  • Rathaus

FREIZEIT:

  • Fahrradtouren: u.a. „Entlang der Persante nach Karlino“, „Nach Henkenhagen (Ustronie Morskie)“ und „Rund um den Resko-See“
  • Wanderwege: besonders zu empfehlen „Der Salzweg (Szlak Solny)“, „Zu den königlichen Eichen (Szlak Debow Królewskich)“ und „Zum Salzmoor (Szlak Nadmorski)“
  • Angelfahrten 
  • Ausflüge mit dem Schiff
  • Stadtrundfahrten
  • Kajak-Touren auf der Persante

Danzig-Gdingen-Zoppot (Gdansk-Gdynia-Sopot)

© Hotel Dal

Danzig, die über tausend Jahre alte ehemalige Hansestadt mit ca. 500.000 Einwohnern, gehört mit Zoppot und Gdingen zur Dreistadt und ist heute das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum und die attraktivste Hafenstadt sowie ein beliebter Tourismusort im Nordosten Polens.

Zoppot ist ein seit dem 19. Jh. bekannter Kurort. Eine große Attraktion sind die Waldoper und die 500m lange Holzmole.

Gdingen ist ein moderner Handels- und Fischereihafen.


Region: Ostsee

Die Polnische Ostseeküste liegt im nördlichen Polen. Die Region ist Teil der Woiwodschaften Westpommern, Pommern und Ermland-Masuren und grenzt im Westen an Deutschland (Vorpommern) und im Osten an Russland (Oblast Kaliningrad). Im Süden schließen sich die Pommersche und Kaschubische Seenplatte an. Innerhalb der Woiwodschaften Westpommern, Pommern und Masuren-Ermland nimmt die Ostseeküste den nördlichen bzw. nordwestlichen Teil ein. Zur polnischen Ostseeküste gehören neben kleineren Inseln vor allem die Insel Wollin und der östliche Teil der Insel Usedom, sowie die Nehrungen Hel und Frische Nehrung mit ihren Haffs – Pucker Haff, Danziger Bucht und Frisches oder Weichselhaff. Zahlreiche Küstenseen, Kliffs und Sanddünen treten auf. Besonders zahlreich sind sie im Slowinzischen Nationalpark bei Łeba. Insgesamt verfügt die polnische Ostseeküste über mehr als 500 km Sandstrände und eignet sich sowohl zum Wassersport wie zum Sonnenbaden.


Land: Polen

Seit 2004 gehört Polen zur Europäischen Union und spielt als Nachbar und Partner Deutschlands in der EU eine wichtige Rolle. Polen kann ein großes und umfangreiches Kultur-, Politik- und Wissenschaftserbe vorweisen. Es ist u.a. ein Land des Kopernikus, des Chopin, des ehemaligen Papstes Johannes Paul II, mehrerer Nobel- und Oskarpreisträger wie Lech Walesa, Marie Curie-Skladowski, Schriftsteller: Czeslaw Milosz, Wanda Szymbiorska, Wladyslaw Reymont, Henryk Sienkiewicz, Filmregisseure: Roman Polanski, Andrzej Waida, Künstler: Artur Grottger, Josef Szajna, BEZA. Nicht nur für Heimwehtouristen, die die Stätten ihrer Kindheit wiedersehen wollen, ist das Land interessant, sondern auch für Kurgäste, sportlich Aktive, Radfahrer, Segler, Angler und Reitbegeisterte.
In vielen Gebieten konnte Polen noch seine ursprüngliche landschaftliche Schönheit bewahren. An der 528 km langen Küste gibt es sehr lange breite Sandstrände, an denen in den letzten Jahren zahlreiche moderne Kurhäuser und Hotels erbaut wurden. Die polnischen Großstädte wie Danzig, Stettin, Krakau und Breslau blicken fast alle auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurück, in der sie mal zu Polen, mal zu Preußen, doch auch zu Böhmen, Österreich, Schweden oder zum Deutschen Ordenstaat gehörten. Ebenfalls spielen Kunst und Kultur eine wichtige Rolle. Sie erwartet ein reiches Angebot an Operetten, Ballett, Konzerten, Kunstausstellungen und Folklorefesten.

Zur Statistik: Einwohnerzahl: ca. 40 Mio.;

Fläche: 312.000 km²;

Hauptstadt: Warschau; Währung: Zloty (PLN),

1 € = ca. 4 PLN (Stand 11.2018)

Haben Sie noch Fragen zum Angebot oder zu Ihrer Buchung?

Unser Service- und Buchungsteam ist Ihnen telefonisch unter der folgenden Nummer von Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr sowie am Samstag von 09:00 bis 12:00 Uhr gerne behilflich.
Tel.: +49 5251 390 900
Gerne können Sie unsere Reisespezialisten auch per E-Mail kontaktieren.
infojawa-reisen.de

REISEVERSICHERUNG

Wir empfehlen Ihnen einen Abschluss eines Reise-Versicherungs-Paketes inkl. Reiserücktrittkosten-Versicherung.
Weitere Informationen finden Sie hier
Deutscher Reiseverband e.V.
Deutscher Reiseverband e.V.
© 2019 Jawa-Reisen
created by vistabus.de